≡ Menu

Singlebörsen im Internet

Die wichtigsten Singlebörsen

LoveScout24

LoveScout24, ehemals Friendscout24, ist mit rund 6 Mio. Mitgliedern die größte Datingplattform in Deutschland. Wie bei anderen Partnervermittlungen werden durch einen Persönlichkeitstest Merkmale zur Passgenauigkeit der Partnervorschläge erfasst. Außerdem können User selbst gezielt suchen und dabei z.B. nach Kriterien wie Alter und Körpergröße filtern oder das „Dateroulette“ nutzen, wo andere Mitgliederprofile willkürlich angezeigt werden. In der kostenfreien Version zeigt LoveScout24 auf Webseite und App relativ viel Werbung. Premiummitgliedschaften sind ab knapp 90€ / 3 Monate erhältlich, User zwischen 18 und 29 Jahren erhalten 50% Rabatt. Deshalb sind Altersklassen von 18 – 55 vertreten und nicht unbedingt nur Personen, die nach einer ernsthaften Beziehung suchen. Wenn nicht fristgemäß gekündigt wird, verlängern sich diese Mitgliedschaften automatisch. LoveScout24 organisiert außerdem verschiedene Events wie z.B. After-Work-Partys. 


 

Neu.de

Auf Neu.de findet man ein bunt gemischtes Publikum zwischen 18 und 55, vorwiegend jedoch zwischen 25 und 35, Jahren. Angemeldet sind 5 Mio. Mitglieder zum Flirten, Chatten, oder um eine langfristige Beziehung zu finden. Wer es eilig hat, kann sich hier schnell und unkompliziert anmelden. Das Ausfüllen des Persönlichkeitstests ist optional, aber empfehlenswert, um zur eigenen Persönlichkeit passende Partnervorschläge zu erhalten. Zur Partnersuche kann man auch die Funktion „Dateroulette“ nutzen, bei der ähnlich wie bei Tinder willkürliche User angezeigt werden.  Außerdem kann man selbst die Suche nach Kriterien wie „Werte“ oder „Freizeit“ einschränken. In der kostenlosen Version sind einige Features nur eingeschränkt verfügbar und es wird relativ viel Werbung angezeigt. Interessant ist, dass man bereits für nur einen Monat eine Premiummitgliedschaft ab ca. 40€ abschließen kann. In größeren Städten bietet Neu.de verschiedene Single-Events wie Tanzkurse und Sommerfeste an. 


 

Hot or Not

Hot or Not ist eine junge Community, die sich vor allem durch die hohe Mitgliederzahl von ca. 3,5 Mio. Usern zwischen 18 und 25 Jahren auszeichnet. Deshalb kann es passieren, dass man hier auf Fakes und Werbeprofile trifft und viele Mitglieder nur zur Ablenkung oder zum Flirten und Chatten angemeldet sind. Bei der Profilerstellung wird eine ganze Reihe von Angaben und Einstellungen abgefragt, was den Anmeldeprozess etwas unübersichtlich macht. Verbindet man das Profil mit Facebook oder Instagram, kann man Bilder und Videos direkt von dort importieren. Partnervorschläge erhält man nicht, man sucht vielmehr nach Personen aus der Umgebung oder nimmt beim „Volltreffer-Spiel“ teil. Hier kann man Fotos anderer Mitglieder entweder mit einem Herz bewerten oder Ablehnen, sodass es ggf. zu einem Match kommt. Grundsätzlich ist Hot or Not weitestgehend kostenlos, möchte man eine Premiummitgliedschaft, zahlt man 2,50€ in der Woche oder 8,50€ im Monat. Eine lebenslange Mitgliedschaft kostet 50€, außerdem kann man verschiedene Zusatzfunktionen auch einzeln kaufen. 


 

Single.de

Auf Single.de sind ca. 2 Mio. Mitglieder zwischen 20 und 50 Jahren angemeldet. Die unkomplizierte Anmeldung besteht aus einem Steckbrief und 10 freien Fragen, die man mit einem kurzen Text beantworten muss. Durch die Schnellsuche kann man andere Mitglieder nach Kriterien wie Umkreis und Alter filtern. Bei der Detailsuche ist es möglich, sehr viel mehr Eigenschaften anzugeben, die der potentielle Partner erfüllen soll. Spannend ist außerdem die Umkehrsuche, bei der man Mitglieder finden kann, deren Suchkriterien man selbst entspricht. Außerdem erhält man auf das eigene Profil abgestimmte Partnervorschläge. Mit Kosten von 75€ / 3 Monate für eine Premiummitgliedschaft erhält man bei Single.de ein vergleichsweise sehr faires Preis-Leistungs-Verhältnis. 


 

Bildkontakte

Die ca. 2 Mio. Mitglieder auf Bildkontakte sind bunt gemischt. Der Anmeldeprozess verläuft schnell und unkompliziert indem man nur einige aussagekräftige Infos über sich selbst angibt, außerdem ist es hier Pflicht, ein Foto von sich hochzuladen. Fakes begegnet man hier kaum, da das Portal Echtheitschecks der Profile durchführt. Erklärt man sich bspw. zu einem Perso-Check bereit, erhält man ein verifiziertes Profil, was die Beliebtheit bei anderen Mitgliedern deutlich steigert. Andere Mitglieder werden entweder durch das Matching vorgeschlagen, oder man nutzt selbst die Suchfunktion. Außerdem gibt es das Voting, wo User die Bilder der anderen mit Punkten von 1-10 bewerten können. Bildkontakte bietet den Mitgliedern Single-Reisen und Events sowie ein Singlemagazin und Singleradio mit Datingtipps. Viele der Funktionen sind kostenfrei nutzbar und auch eine Premiummitgliedschaft für 15€ / 1 Monat ist relativ günstig.


 

Finya

Finya ist eher wie ein soziales Netzwerk aufgebaut, Mitglieder können ihr Profil ausführlich frei gestalten, einen Status und Beiträge veröffentlichen und liken. Hier sind ca. 1,2 Mio. Mitglieder auf der Suche nach Freundschaften oder Dates registriert. Teilweise trifft man auf Fakes, Karteileichen, kaum ausgefüllte Profile oder erhält unseriöse, niveaulose Anfragen. Die Profile sind in verschiedene Rubriken und Fragen unterteilt, deren Ausfüllen zwar sehr zeitaufwändig ist, allerdings auch unterbrochen und zwischengespeichert werden kann. Direkt auf der Startseite werden Profile anderer Mitglieder angezeigt, man kann sich aber auch gezielt über die Partnersuche anhand verschiedener Filter umsehen. Finya finanziert sich komplett über Werbung, was einerseits die Nutzung etwas anstrengend macht, andererseits aber allen Mitgliedern eine kostenlose Registrierung ermöglicht. Leider ist keine App verfügbar.


 

Dating Café

Die seit 1998 existierende Singlebörse richtet sich hauptsächlich an Menschen ü30, die auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung sind. Trotz der Mitgliederzahl von ca. 1,5 Mio. sind kaum Fakes angemeldet, da die Neuanmeldungen kontrolliert werden. Außerdem werden über einen längeren Zeitraum inaktive Profile als solche markiert. Auf Dating Café muss bei der Anmeldung kein Persönlichkeitstest ausgefüllt werden, stattdessen kann man die Angaben auf dem eigenen Profil relativ frei gestalten und Bilder hochladen. So macht Dating Cafe keine Partnervorschläge, sondern die Partnersuche erfolgt durch verschiedene, individuell festgelegte Suchkriterien. Es besteht die Möglichkeit, das Portal während einer kostenlosen Probewoche auszutesten. Eine Premiummitgliedschaft kostet für drei Monate knapp 74€. Dating Café organisiert verschiedene Events wie Singlereisen oder PowerDating, an denen auch Nicht-Mitglieder teilnehmen können. Leider gibt es keine App, die mobile Website für das Smartphone ist jedoch einfach zu bedienen. 


 

Zoosk

Zoosk richtet sich an Singles unter 45 Jahren und ist eine internationale Plattform mit ca. 600 Tsd. Mitgliedern in Deutschland. Das Publikum ist bunt gemischt und teilweise nur auf der Suche nach Flirts, aber auch nach einer festen Beziehung. Auf Zoosk ist eine Schnellanmeldung mit Facebook möglich, die Profilerstellung ist schnell und unkompliziert. Die Plattform zeichnet sich durch die SmartDate-Funktion aus: nutzt man die Suchfunktion um andere Mitglieder zu finden, passt Zoosk durch die intelligente „Behavioral Matchmaking“ Technologie die Mitgliedervorschläge den persönlichen Vorlieben an. Außerdem gibt es das Flirt-Karussell, bei dem man wie bei Tinder willkürlich angezeigte Mitglieder mit „Ja“ oder „Nein“ bewerten kann. Die Profilerstellung und ein erstes Umsehen auf Zoosk sind kostenlos, eine Premiummitgliedschaft gibt es für knapp 90€ / 3 Monate. Zusatzfunktionen wie Geschenke kosten einmalig extra. Außerdem ist für Zoosk eine ansprechend gestaltete App verfügbar.

Stand: September 2019, Quelle: eigene Recherchen